about .. Kurzeit -, Übergangs -, Langzeitpflege

In einem unserer letzten Blogbeitrag haben wir unser Hauptaugenmerk auf die 24 Stunden Pflege gelegt. Heute wollen wir euch die verschiedenen Möglichkeiten der Pflege in Pflegeheimen näher bringen. Denn in Pflegeheimen ist es nicht nur so, dass man einen Fixplatz bekommen kann, es gibt auch Formen bei denen speziell Pflegendeangehörige entlasten werden sollen oder die Patienten auf die Pflege zu Hause vorbereitet werden.

Kurzeitpflege

Die Kurzeitpflege wurde ins Leben gerufen um pflegenden Angehörige zu entlasten. Die Pflegebedürftigen werden in diesem Fall normalerweise von ihren Angehörigen gepflegt. Wollen diese aber in den Urlaub fahren oder müssen eine Kur antreten, so können sie den Pflegebedürftigen für diesen Zeitraum in einem Pflegeheim unterbringen. Dort wird der Patient dann Tag und Nacht vom Pflegepersonal bestens versorgt und der Angehörige braucht sich über das Wohlergehen keine Sorgen machen. Die Kurzeitpflege soll aber auch vor allem im Ernstfall auch bei einer Erkrankung der Angehörigen diese entlasten. Diese Form der Pflege kann für maximal 6 Wochen pro Jahr in Anspruch genommen werden und funktioniert mit allen 7 Pflegestufen.

Anspruchsvorausetzungen für die Kurzeitpflege:

  • Hauptwohnsitz in Österreich
  • der Bezug von Pflegegeld
  • maximale Aufenthaltsdauer in der Einrichtung für 6 Wochen pro Jahr

Die Kosten für die Kurzeitpflege werden mit ca. 80% Eigenleistung für den Pflegebedürftigen berechnet. Zu dem gibt es auch noch verschiedene Tarife bei denen man individuell wählen kann. Genauere Informationen darüber kann man bei der gewünschten Einrichtung abfragen.

Übergangspflege

Die Übergangspflege ist ein tolles Angebot für die rehabilitative Pflege und Betreuung. Das bedeutet, dass der Patient der die Übergangspflege in Anspruch nimmt z.B. einen Oberschenkelhalsbruch hatte und so noch nicht alleine zu Hause leben kann. Daher muss er für die Zeit der Genesung in eine Pflegeeinrichtung gehen, da ihm dort geholfen werden kann. Diese Form der Pflege wird auch sehr oft bei Akutpatienten, die nach dem entlassen des Krankenhauses 24 Stunden Pflege benötigen aber ebenfalls noch nicht vollständig gesund sind eingesetzt. Der Gesundheitszustand für einen weiteren Aufenthalt im Krankenhaus ist meistens zu wenig und für die Pflege zu Hause aber noch zu gefährlich. Außerdem werden so Krankenhäuser deutlich entlastet und die Plätze bleiben für jene, die wirklich ein Krankenbett brauchen.

Anspruchsvoraussetzungen:

  • Hauptwohnsitz in Österreich
  • voraussichtlich keine dauernde Pflegedürftigkeit also Übergang Langzeitpflege im Heim
  • ärztliche Bestätigung, dass die pflegebedürftige Person mangels adäquater pflegerischer Versorgung zuhause noch nicht nach Hause entlassen werden kann
  • maximale Aufenthaltsdauer sind 12 Wochen pro Jahr

Langzeitpflege

Diese Form ist vermutlich die bekannteste dieser drei Punkte. Langzeitpflege bedeutet, dass der Pflegebedürftige sich entschieden hat seinen Lebensabend in einem Pflegeheim zu verbringen. Manchmal ist es aber auch der Fall, dass Menschen der Hausenkrankenpfelge dann doch in die Langzeitpflege gehen müssen, da der Pflegeaufwand für die Hauskrankenpflege zu groß ist und die nötigen mittel oftmals nicht organisiert werden können.  Mann kann sich für ein Pflegeheim anmelden und mit Glück sogar den Wunschstandort wählen. In Niederösterreich muss man garantiert einen Pflegeheimplatz ab Pflegestufe 4 innerhalb von drei Monaten bekommen.

In Österreich haben wir schon sehr viele sehr gute Möglichkeiten unsere pflegebedürftigen Menschen zu betreuen. Leider sind aber auch hier bei uns Pflegeheime zum teil sehr überfüllt. Außerdem herrscht auch großer Personalmangel. Wir würden es generell von Vorteil finden, wenn man Pflegeberufe in Zukunft einfach lukrativer machen würde. Das man diesen, geraden auch jungen Menschen näher bringt, dass Menschen pflegen eben nicht nur den hintern abwischen bedeutet sondern viel mehr dahinter steckt. Denn das wird in Zukunft notwendig sein, da ja mit Jänner 2018 der Pflegeregress gefallen ist, darüber haben wir schon einen Artikel verfasst und der Ansturm auf Pflegeheime sicher viel größer sein wird als zuvor.

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „about .. Kurzeit -, Übergangs -, Langzeitpflege

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s